Rückblick auf ein schönes Sängerjahr

Der Frauenchor Bubenheim traf sich zur Jahreshauptversammlung – Die Sangesschwestern freuen sich bereits auf ihre nächsten Auftritte

Bubenheim. Unter der Leitung der Ersten Vorsitzenden Rita Meid versammelten sich am 18. Februar die Mitglieder des Frauenchors Bubenheim zu ihrer jährlichen Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum letzten Bauernwirt“. Zu Beginn der Sitzung begrüßte die Erste Vorsitzende die Vereinsmitglieder, darunter Ehrenchorleiter Manfred Unkel und den Ortsvorsteher Werner Bastian. Frau Meid dankte allen Mitgliedern für die aktive Unterstützung vor und hinter den Kulissen, denn ohne die Unterstützung der Mitglieder wären viele Veranstaltungen nicht zu bewältigen. Ein besonderer Dank galt der Chorleiterin Waltraud Schmitt für ihr großes Engagement.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder folgten die Berichte des Vorstands. Die Glanzlichter des abgelaufenen Vereinsjahres wurden von Eike Berger im Bericht der Schriftführerin noch einmal erwähnt. Anja Schwenn verdeutlichte im Kassenbericht, dass der Verein wirtschaftlich gut aufgestellt ist. Dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde, bestätigten die Kassenprüferinnen Inge Buhr und Inge Krey, und der Vorstand wurde daraufhin einstimmig entlastet. Die Sangesschwestern blickten auf ein schönes und erfolgreiches Jahr zurück.

Da keine Neuwahlen anstanden, informierte die Vorsitzende noch über den Stand der Veranstaltungen in diesem Jahr. Mit 40 Sangesschwestern startet der Chor in ein mit zahlreichen Auftritten ausgestattetes Jahr 2016. So wird der Chor am 23. April am Frühjahrskonzert des Polizeichor Koblenz in der Rhein-Mosel-Halle und am 20. Mai am Freundschaftssingen anlässlich des 25-jährigen Bestehens von Quodlibet Rübenach teilnehmen. Die Höhepunkte des Jahres sind für den Frauenchor Bubenheim zum einen die Vereinsreise vom 1. bis 3. Juli in den Elsass und am Sonntag, 13. November, das eigene Herbstkonzert anlässlich des 30-jährigen Bestehens. Weitere Auftritte sind in der Planung. Aber auch die Beteiligung an Veranstaltungen in Bubenheim selbst sind dem Chor eine Herzensangelegenheit, und er will damit altes Brauchtum unterstützen und erhalten und so zum örtlichen Leben beitragen.

Rhein Zeitung 04.03.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.